OpenSource GIS und Datenbanken für die hydrogeologische Praxis

Termin:

25.05.2022 – 28.05.2022

Ort:

Bad Soden-Salmünster

Status:

Es sind noch Plätze frei!

Die digitale Erfassung hydrogeologischer Daten, ihre Verwaltung, Analyse wie auch ihre weiterführende Aufbereitung werden zunehmend zum Standard. Digitale Daten dienen als Grundlage für die räumliche und zeitliche Visualisierung, statistische und analytische Auswertung und als Eingangsdaten für hydrogeologische Modelle und numerische Grundwassermodelle. Für die Praxis bedeutet eine digitale Datenerhebung einen erheblichen Mehraufwand. Die digitale Verfügbarkeit von Daten führt jedoch zu einer erheblichen Erleichterung und Verbesserung der täglichen hydrogeologischen Arbeit. Moderne Datenbank- und GIS-Systeme sind komfortabel geworden. Berührungsängste und Unsicherheiten gegenüber dem praktischen Einsatz der neuen Techniken sollten gerade in der Hydrogeologie überwunden werden. Schließlich bieten digitale Technik und digitale Infrastruktur einen großen Mehrwert für die spezifischen Belange der hydrogeologischen Praxis. Für einen effizienten Einsatz in hydrogeologischen Projekten sind über die reine Programmbedienung hinaus Kenntnisse und Fähigkeiten in Design und Nutzung hydrogeologischer Datenbanksysteme bzw. den für den Aufbau von numerischen Grundwassermodellen notwendigen GIS-Operationen und -Berechnungsmethoden vorteilhaft.

Die FH-DGGV bietet im Mai 2022 einen Intensivkurs zur Nutzung von OpenSource Datenbank- und GIS-Systemen in der hydrogeologischen Praxis und der numerischen Grundwassermodellierung an, der speziell auf anwendungsnahe Bedürfnisse zugeschnitten ist. Behandelt werden der Aufbau und die Nutzung von relationalen Datenbanken, die Erzeugung von geometrischen Grundlagen und räumlichen Datensätzen als Input für numerische Grundwassermodelle (MODFLOW, Feflow), und einfache GIS-Ansätze zur digitalen Modellierung von Aquiferstrukturen.

In diesem Kurs werden ausschließlich OpenSource Werkzeuge (insbesondere QGIS und das OpenSource Datenbankmanagementsystem PostgreSQL eingesetzt werden, mit denen ein sehr effizientes Arbeiten möglich ist. Der Kurs setzt keine Vorkenntnisse in PostgreSQL, QGIS, geologischer oder numerischer Grundwassermodellierung voraus. Übungen mit PostgreSQL und den GIS-Werkzeugen ermöglichen praktische Erfahrung mit Datenbanken und GIS-Systemen mit spezieller Ausrichtung auf die Erfordernisse der hydrogeologischen Praxis.

Der Kurs ist durch seinen Fokus auf eine effiziente Datenaufbereitung und -Integration eine ideale Ergänzung zu reinen GW-Modellierungskursen.

Angesprochen sind Hydrogeolog*innen und Ingenieur*innen in Wasserwirtschaft und Umweltschutz, Ingenieurbüros, Behörden für Umweltschutz und Wasserwirtschaft sowie Wasserversorgungsunternehmen.

Referent

Apl. Prof. Dr. Wolfgang Gossel, Institut für Geowissenschaften und Geographie, FG Angewandte Geologie, Universität Halle. Breites Spektrum der Hydrogeologie von Gelände- und Labormethoden über GIS- und statistische Methoden bis zur numerischen Modellierung von Grundwasserströmungen, -transport, mechanische und geothermische Modellierungen.

Veranstalter:
Fachsektion Hydrogeologie in der DGGV (FH-DGGV)

Veranstaltungsort:

Landhotel Betz
Brüder-Grimm-Str. 21
63628 Bad Soden-Salmünster
(Anreiseempfehlung für Bahn und Auto unter www.landhotel-betz.de)

Informationen:

Anmeldeschluss ist der 25.04.2022. Der Kurs ist auf 15 Personen begrenzt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 1.420,- € (Mitglieder der FH-DGGV 1.210,- €). Studierende zahlen 920,- € (stud. Mitglieder der FH-DGGV 780,- €). Diese Gebühren beinhalten die Kursgebühr, die Veranstaltungsunterlagen sowie die Übernachtung in einem Tagungshotel einschließlich Vollpension, beginnend am ersten Kurstag mit dem Mittagessen. Die Veranstaltung endet am 28.05.2022 gegen 15:30 Uhr.

Zum Kurs ist ein eigener Laptop mit Ausstattung eines Office-Pakets (LibreOffice oder MS Office®) mitzubringen, der für die GIS-Software sowie mittelgroße Datenmengen von 10 GB geeignet ist. Installationshinweise der Software werden vor Kursbeginn mitgeteilt.

Hier können Sie ausführliche Informationen zur Veranstaltung (Flyer, Anmeldeformular, ...) herunterladen:
application/pdf Flyer-AGM-I-2022.pdf (95,9 KiB)

Kontaktadresse / Anmeldung:


Geschäftsstelle der FH-DGGV
Dr. Maike Rüsgen
c/o macio Raumstation
Emmy-Noether-Str. 17
76131 Karlsrune

Telefon: 0721 480 70 470
E-Mail: maike.ruesgen@fh-dggv.de

Zurück