Grundwasserversalzung – Probleme, Methoden und Lösungsansätze

Termin:

16.05.2022 – 17.05.2022

Ort:

Bad Soden-Salmünster

Status:

Es sind noch Plätze frei!

Die Versalzung des Grundwassers ist nicht nur ein Problem der Küstenregionen, sondern tritt auch im Binnenland in der Nähe von Salzablagerungen auf.

In dem Kurs werden zunächst die grundlegenden Prozesse des Gleichgewichtes zwischen Süß- und Salzwasser im Untergrund erläutert, einschließlich der Störungen, z.B. durch Übernutzung und Sturmfluten.

Die Erkundungsmethoden, besonders die geophysikalischen Verfahren, werden vorgestellt. Folgend werden die analytischen und numerischen Verfahren zur Modellierung der dichteabhängigen Strömung beschrieben. Abschließend werden Möglichkeiten zur Verhinderung der Versalzung diskutiert. Durchgehend sind Beispiele eingeflochten.

Die Referenten verfügen über langjährige Erfahrungen aus Forschung und Entwicklung zu den o.g. Themen.

Der Kurs wendet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ingenieurbüros, Wasserversorgungsunternehmen und Behörden, die mit den o.g. Problemen befasst sind.

Für die erfolgreiche Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt.

Referenten

Dr. Vincent Post ist Hydrogeologe und hat an der Freien Universität Amsterdam promoviert. Herr Post ist durch zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zu den Themenbereichen Grundwasser in Küstenzonen, numerische Stofftransportmodelle und Hydrogeochemie wissenschaftlich ausgewiesen. Er ist an der Entwicklung von Modellierungssoftware wie PHT3D und FloPy beteiligt und gibt Kurse über ihre Anwendung. Die Ergebnisse seiner Arbeiten werden regelmäßig in internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht. Seit Juli 2021 arbeitet er als selbständiger Hydrogeologe unter dem Firmennamen Edinsi Groundwater.

Dr. Georg Houben ist stellvertretender Fachbereichsleiter an der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) für Grundwasserressourcen. Herr Houben hat an der RWTH Aachen und der University of Hawaii at Manoa Geologie studiert und an der RWTH Aachen promoviert. Seit 2003 ist er Lehrbeauftragter an der Leibniz-Universität Hannover. Er ist durch zahlreiche Forschungsprojekte im In- und Ausland und Publikationen zu hydrogeologischen und geochemischen Fragestellungen wissenschaftlich ausgewiesen.

Veranstalter:
Fachsektion Hydrogeologie in der DGGV (FH-DGGV)

Veranstaltungsort:

Landhotel Betz
Brüder-Grimm-Str. 21
63628 Bad Soden-Salmünster
(Anreiseempfehlung für Bahn und Auto unter www.landhotel-betz.de)

Informationen:

Anmeldeschluss ist der 18. April 2022. Der Kurs ist auf 25 Personen begrenzt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 560,- € (Mitglieder der FH-DGGV 470,- €). Studierende zahlen 360,-€ (stud. Mitglieder der FH-DGGV 300,-€). Diese Gebühren beinhalten die Kursgebühr, Veranstaltungsunterlagen sowie die Übernachtung in einem Tagungshotel einschließlich Vollpension, beginnend mit dem Mittagessen am 16.05.2022 (12:00 Uhr) in Bad Soden-Salmünster. Die Veranstaltung endet am 17.05.2022 gegen 13:00 Uhr.

 

Hier können Sie ausführliche Informationen zur Veranstaltung (Flyer, Anmeldeformular, ...) herunterladen:
application/pdf Flyer GWS 2022.pdf (93,2 KiB)

Kontaktadresse / Anmeldung:


Geschäftsstelle der FH-DGGV
Dr. Maike Rüsgen
c/o macio Raumstation
Emmy-Noether-Str. 17
76131 Karlsrune

Telefon: 0721 480 70 470
E-Mail: maike.ruesgen@fh-dggv.de

Zurück