Preis Hydrogeologie der FH-DGGV

Aufruf für Vorschläge für die Verleihung 2022

Die Fachsektion Hydrogeologie fördert auf vielfache Weise Studierende an den hydrogeologischen Hochschuleinrichtungen. Dazu gehört es auch, die Beiträge von Studierenden zu Forschungsarbeiten durch ihre Abschlussarbeiten zu würdigen.

Auf Anregung von Prof. Dr. Horst-Robert Langguth richtete der Arbeitskreis Ausbildung und Information in der FH-DGG den Preis „Hydrogeologie“ für hervorragende Abschlussarbeiten und als Ansporn für unsere studentischen Mitglieder ein. Die erste Preisverleihung erfolgte 2002 in Greifswald. Der Preis wird alle zwei Jahre während der Tagungen der Fachsektion Hydrogeologie vergeben und ist mit 1.500,- € dotiert. Zusätzlich erhalten ab sofort alle vorgeschlagenen Kandidaten und Kandidatinnen eine 3-jährige kostenlose Mitgliedschaft in der Fachsektion Hydrogeologie.

Auch bei der kommenden FH-DGGV-Tagung im März 2022 in Jena soll wieder eine Preisvergabe durch den Vorsitzenden der Fachsektion Hydrogeologie für eine exzellente Masterarbeit erfolgen. Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer werden um Vorschläge hervorragender Masterarbeiten, die im Zeitraum Januar 2019 bis November 2021 eingereicht und abschließend bewertet worden sind, gebeten. Bitte richten Sie Ihren Vorschlag mit einer kurzen Würdigung und einem tabellarischen Lebenslauf der/des Kandidatin/-en und einer elektronischen Kopie der Arbeit bis zum 15.11.2021 an die Geschäftsstelle der FH-DGGV:

FH-DGGV
c/o macio Raumstation
Dr. Maike Rüsgen
Emmy-Noether-Str. 17
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 721 480 70 470
E-Mail: maike.ruesgen@fh-dggv.de

Eine Selbstbewerbung ist nicht möglich.
A. Herch, Neu-Isenburg
W. Gossel, Halle
S. Wohnlich, Bochum

Zurück