Arbeitskreis Digitalisierung im Grundwassersektor (seit 2021)

Die rasante Entwicklung neuer digitaler Technologien und die zunehmende Anwendung von Algorithmen des maschinellen Lernens eröffnet vielfältige und neue Möglichkeiten für Industrie, Forschung und Wissenschaft, Verwaltung sowie für den Dienstleistungssektor. Die Gesellschaft befindet sich daher mitten in einer tiefgreifenden und anhaltenden Transformation der schulischen, akademischen und beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie des Arbeitsmarktes insgesamt. Bei vielen unter uns, die ihr berufliches Schaffen dem Grundwasser gewidmet haben, hat die Digitalisierung eine Aufbruchsstimmung ausgelöst, aber auch Unsicherheiten geweckt. In jedem Fall wächst das Interesse am Thema und eine zunehmende Anzahl technischer Neuerungen bietet sich für den Einsatz im Arbeitsalltag im Grundwassersektor an.

Mit der Gründung eines neuen Arbeitskreises "Digitalisierung im Grundwassersektor" im Oktober 2021 unter der Schirmherrschaft der FH-DGGV möchten wir eine Plattform zum fachlichen Austausch schaffen zwischen Kolleginnen und Kollegen aus öffentlicher Verwaltung, Forschungsinstituten, Industrie, ausführendes Gewerbe und Ingenieurbüros. Wir möchten selbst einen Überblick über den derzeitigen Stand und erwartbare Trends in der Digitalisierung im Grundwassersektor gewinnen und aktuelle und verständlich aufbereitete Informationen anbieten, mit denen dem breiten Interesse für das Thema entsprochen werden kann. Wir erhoffen uns auch, die Bedeutung der digitalen Transformation für die Zukunft unseres Fachgebietes zu erkunden und Trends aufzeigen zu können. Wir möchten mit dieser thematischen Auseinandersetzung zugleich einen Beitrag dazu leisten, mögliche Berührungsängste, die wir in unserem Alltag beobachten, abzubauen, die praktische Relevanz neuartiger digitaler Angebote zu verdeutlichen und somit die Anwendung moderner Technologien im Grundwassersektor zu fördern.

Die Dauer dieses Arbeitskreises (AK) ist zunächst auf 2 Jahre festgelegt. Nach dem aktuellen Plan arbeitet der AK konkret an drei Hauptthemen:

  1. Sachstands- bzw. Defizitanalyse mittels Befragung der FH-DGGV-Mitglieder
  2. Konzipierung und Aufbau einer Wissensdatenbank für die Verwaltung und den Transfer der AK-Arbeitsergebnisse
  3. Definition der grundlegenden Begriffe in Bezug auf Digitalisierung in der Hydrogeologie

Der Arbeitskreis hat drei Arbeitsgruppen gebildet, die sich den oben genannten Aufgaben widmen und sich selbständig zu ihren Arbeitstreffen organisieren. Die AK-Sitzung für alle AK-Mitglieder findet in der Regel physisch in einem Zeitabstand von etwa drei Monaten statt. Die vorbereitenden Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen werden dann allen AK-Mitgliedern vorgestellt und mehrheitlich für eine Veröffentlichung bzw. weitere Umsetzung von Vorhaben verabschiedet.

Wenn Sie an einem der Arbeitsthemen interessiert sind und in diesem Arbeitskreis aktiv mitarbeiten möchten, sprechen Sie uns bitte an.

Mitglieder

  • Dipl.-Geol. Erich Berger, ribeka GmbH, Bornheim
  • Dr. Stefan Broda, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Berlin
  • Dr. Zhao Chen, TU Dresden, Dresden
  • Folke Diederich, GFM envign GmbH, Marburg
  • Dipl.-Geoökologin Daniela Fröhlich, HPC AG, Karlsruhe
  • M.Sc. Sascha Flaig, Ingenieurgesellschaft Prof. Kobus und Partner GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  • M.Sc. Stefan Schade, RWE Generation SE, Essen
  • Dipl.-Geol. Felix Grimmeisen, Seba Hydrometrie GmbH & Co. KG, Kaufbeuren
  • Dipl.-Ing. Holger Kaiser, Bauer Resources GmbH, Schrobenhausen
  • Dr. Lukas Knoll, UNGER ingenieure, Darmstadt
  • Dr. Klaus Schnell, ERM, Neu-Isenburg
  • Dipl.-Ing. Alexander Renz, DHI WASY GmbH
  • Dr. Tanja Liesch, KIT, Karlsruhe
  • M.Sc. Johanna Zwinger, DHI WASY GmbH
  • Dr. Thomas Reimann, TU Dresden, Dresden

Kontakt

Sprecher: Dr. Zhao Chen & Folke Diederich

Wenn Sie in unserem Arbeitskreis aktiv mitarbeiten wollen, wenden Sie sich bitte an:

Dr. Zhao Chen
Technische Universität Dresden
Bergstraße 66
01069 Dresden
E-Mail: zhao.chen@tu-dresden.de
Tel.: +49 6102 206 338

oder

Folke Diederich
GFM envign GmbH
Johann-Konrad-Schäfer-Straße 6
35039 Marburg
E-Mail: diederich@gfm-net.com
Tel.: +49 6421 681 452